Startseite
19 | 08 | 2019
Ziele des Programms für Ganztagsschulen übertroffen PDF Druckbutton anzeigen?
Brandenburgs Bildungsminister Holger Rupprecht (SPD) hat den Ausbau der Ganztagsschulen im Land als Erfolgsgeschichte bezeichnet. Heute gebe es Ganztagsangebote für rund 35 Prozent der Grundschüler und etwa 45 Prozent der Schüler der Klassen 7 bis 10 (Sekundarstufe I), teilte Rupprecht am Dienstag mit. Angepeilt waren ursprünglich 25 Prozent der Grundschüler und 33 Prozent der SEK-I-Schüler. Den entscheidenden Schub habe das Investitionsprogramm „Zukunft Bildung und Betreuung“ (IZBB) der rot-grünen Bundesregierung im Jahr 2003 gegeben. Daraus habe das Land 130 Millionen Euro erhalten und Investitionen von insgesamt 245 Millionen Euro angestoßen. Ziel seien bessere Lernmöglichkeiten und attraktivere Lernorte. „Und nicht zuletzt sollen sie die Vereinbarkeit von Beruf und Familie für die Eltern verbessern.“