Startseite
25 | 08 | 2019
14. Juli 2009 Dienstlich auf dem Wandlitzsee PDF Druckbutton anzeigen?

Manche Termine haben ja ihren Reiz. Weil mich eine Familie um Hilfe gebeten hat, bat ich wiederum einen guten Bekannten mir zu helfen und mit mir auf dem Wandlitzsee eine Bootstour mit seinem kleinen Ruderboot zu machen. So schipperten

wir über den den See und er konnte mir zu fast jedem Grundstück dessen Geschichte erzählen. Es war einfach nur schön. Ob ich der anderen Familie helfen kann, weiß ich nicht. Es geht um Bau- und Ordnungsrecht. Und ich mag helfen, aber Gesetze verbiegen kann auch ich nicht.

Am Abend war ich zu einer Beratung der Bürgerinitiative gegen die 380 KV-Leitung Barnim-Uckermark für die Erdverkabelung in der Freien Schule Finow.


Der ehemalige Ortsteilbürgermeister, Albrecht Triller brachte für seinen Nachfolger gleich noch das Schild mit.

Es haben sich da Bürgerinnen und Bürger zusammen gefunden, die große Angst vor den schädlichen Wirkungen der Hochspannungsleitungen haben und gegen die Zerschneidung des Biosphärenreservats sind.
Das verrückte ist, es gibt die Möglichkeit, diese Leitungen unter die Erde zu legen und damit auch Wetterwidrigkeiten vorzubeugen, aber aus Profitgründen will Vattenfall dies nicht tun und lässt seine Lobbyisten bis in die Bundesministerien hinein aktiv werden, um entsprechende gesetzliche Regelungen zu schaffen.

 

 

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 15. Juli 2009 um 13:54 Uhr