Startseite Archiv 2008 - 2009
20 | 08 | 2018
Stromspartarife gehen in die richtige Richtung PDF Druckbutton anzeigen?
Die Idee geht in die richtige Richtung, greift aber zu kurz.
Entscheidend bei der Gestaltung der Stromtarife ist ein kluger Mix
von
Maßnahmen. Zwingend erforderlich ist die Einführung von Sozialtarifen, die
deutlich unter den Normalkosten liegen. Nur so können Menschen vor
Energie-Armut bewahrt werden. Die Landesregierung muss sich für die Sicherung des Rechts auf eine
warme Wohnung und eine bezahlbare Stromversorgung einsetzen.
Neben dem Engagement der Landesregierung für eine kostenfreie
Basisversorgung und einer Mehrbelastung bei hohem Verbrauch, die somit
einen Anreiz zum Stromsparen darstellt, könnten in Brandenburg mit
gezielten Energieberatungen weitere Einsparpotenziale ausgeschöpft
werden. Für DIE LINKE gehört die Versorgung mit Strom und Wärme zur
öffentlichen Daseinsvorsorge. Deshalb hat die Fraktion im Brandenburger Landtag im Juli die
Landesregierung mit einem Antrag aufgefordert, sich für die Senkung von
Energiekosten für Haushalte mit geringem Einkommen auf Bundesebene
einzusetzen. Schließlich profitiert auch der Bundeshaushalt von steigenden
Energiepreisen. Obwohl es auch bei SPD- und CDU-Politikern aller Ebenen entsprechende
Überlegungen gibt, wurde dieser Antrag wurde mit der SPD und
CDU-Mehrheit abgelehnt.




Überhöhte Profite von Energiekonzernen sind abzuschöpfen, um
langfristige Maßnahmen für Energieeffizienz und Energieeinsparung zu
ermöglichen, etwa durch Gebäudedämmung, Austausch von Altheizungen,
erneuerbare Energien und Zuschüsse für energiesparende Geräte zu
finanzieren.

Die Preisentwicklung können Einkommen schwache Haushalte nicht mehr
allein durch Verhaltensänderungen, wie Energiesparen auffangen.
Wer kaum Geld übrig hat, kann sich auch keine teuren Energiespargeräte
leisten.
In den zurückliegenden drei Jahren erhöhten sich die Kosten für Energie
in
Brandenburg um rund 30 Prozent.
Schon heute werden in Deutschland jährlich rund 1 Million Haushalte von
der
Stromversorgung abgeschaltet, weil sie ihre Rechnungen nicht bezahlen
können.