Startseite Aus meinem Tagebuch 21.6. Sommersonnenwende mit viel Arbeit
22 | 08 | 2017
21.6. Sommersonnenwende mit viel Arbeit PDF Druckbutton anzeigen?
23.30 Uhr! Nun endlich vom Bauausschuss der Stadt und den Nachberatungen( raktionsübergreifend) zurück und kein gutes Gefühl. Die Stadtverordneten streiten um die Entwicklung einer Splittersiedlung, die als Sondergebiet im Außenbereich im Flächennutzungsplan ausgewiesen ist, um die Frage, ob eine Ausweitung dieses Sondergebietes mit einer Wohnbebauung, -nutzung befürwortet werden soll oder nicht. Die Einen sagen "endlich passiert da mal was" und die Anderen warnen vor den Auswirkungen einer solchen Entscheidung. Da soll ein genauer Bebauungsplan (B-Plan) helfen. Und auch darüber wird gestritten. Also um die Frage, wie genau muss, soll dieser aussehen. Und reicht es nicht, in der Kuratur des jetzigen Sondergebietes zu bauen oder soll es um zwei weitere Gebiete erweitert werden. Die Stimmung in der Stadt ist geteilt- wie immer. Die Einen meinen, dieses Kleinod soll erhalten bleiben, also keine Erweiterung erfahren, die Anderen meinen, dies ist eine Chance für die Stadt und wiederum Anderen ist es völlig egal.
Eine Unterschriftensammlung für oder gegen eine erweiternde Entwicklung wird heute schon von einigen als "Meinungsmache" abgelehnt, weil sich ja immer nur die melden, die gegen etwas sind.
Ich bin - im Moment- etwas ratlos.
Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 29. Juni 2017 um 11:15 Uhr