Startseite Arbeit im Landtag ... 5. Info's aus der Landesregierung
17 | 12 | 2018
Der Gipfel: Belastete Autokonzerne bleiben unbelastet PDF Druckbutton anzeigen?
Montag, den 03. Dezember 2018 um 15:33 Uhr

zum heutigen Dieselgipfel erklärt die verkehrspolitische Sprecherin Anita Tack: Wenn Herr Scheuer den Kommunen vorhält, sie seien wegen der kommunalen Feinstaubpläne Schuld an der Misere steigender Feinstaubwerte, verwechselt er Ursache und Wirkung. „ Es geht nicht um die Umverteilung des gesundheitsschädlichen Feinstaubs, sondern endlich um saubere Autos und saubere Luft. Da ist die Autoindustrie in der Pflicht. An diese traut sich der Verkehrsminister aber offenbar nicht ran“, so Tack.

Weiterlesen...
 
Bauflächen für Wohnungsbau auf Flächen der Berliner Stadtgüter PDF Druckbutton anzeigen?
Dienstag, den 27. November 2018 um 13:29 Uhr
Kleine Anfrage 4078 der Landtagsabgeordneten Anita Tack (Fraktion DIE LINKE) vom 27. Nobember 2018
Weiterlesen...
 
Kein Kind zurücklassen PDF Druckbutton anzeigen?
Mittwoch, den 21. November 2018 um 15:00 Uhr

im Zusammenhang mit dem heutigen „Runden Tisch gegen Kinderarmut“ in Cottbus erklärt die bildungspolitische Sprecherin Kathrin Dannenberg:  77.000 Kinder in Brandenburg sind durch Armut gefährdet. Obwohl ihre Zahl entgegen dem Bundestrend gesunken ist, bedeutet dies für 77.000 Kinder eine andere Kindheit, ein anderes Aufwachsen. Um dies zu ändern, engagiert sich DIE LINKE seit Jahren im Bund wie im Land. Dazu gehört, auf Bundesebene endlich Hartz IV abzuschaffen, denn die Armut der Kinder ist immer auch die Armut der Eltern sowie die

Weiterlesen...
 
Scheuer und Pofalla erkennen nicht Zeichen der Zeit in der Lausitz PDF Druckbutton anzeigen?
Montag, den 19. November 2018 um 12:28 Uhr

zum Bundesverkehrswegeplan in der Lausitz erklärt verkehrspolitische Sprecherin Anita Tack: Scheuer und Pofalla erkennen nicht Zeichen der Zeit in der Lausit. Hartnäckig verfolgen Verkehrsminister Scheuer und Bahnchef Pofalla ihren völlig unzureichenden Bundesverkehrswegeplan für die Schiene in der Lausitz. Elektrifizierung von Cottbus nach Forst, zweites Gleis zwischen Lübbenau und Cottbus, Ausbau Cottbus-Leipzig/-Dresden: alles Fehlanzeige!  "Offenbar haben Scheuer und Pofalla die Zeichen der Zeit in der Lausitz nicht erkannt. Statt sich mit den Herausforderungen des Strukturumbruchs zu befassen, führen sie kleinliche Effizienzdebatten, die der Region schaden", " so Anita Tack.

Weiterlesen...
 
Elektromobilität: Mit gut 400 weiteren Ladepunkten ist die Mark flächendeckend versorgt PDF Druckbutton anzeigen?
Donnerstag, den 27. Juli 2017 um 14:08 Uhr
Reiner Lemoine Institut legt Studie zum Ausbau der öffentlichen Ladeinfrastruktur in Brandenburg vor

27. Juli 2017 | 300 zusätzliche öffentliche Normal- und 132 Schnellladepunkte für Elektrofahrzeuge sind mindestens notwendig, um Brandenburg flächendeckend mit Ladeinfrastruktur zu versorgen. Das ist das Ergebnis der PIOnEER-Studie, die das Reiner Lemoine Institut (RLI) im Auftrag des brandenburgischen Wirtschafts- und Energieministeriums erarbeitet hat. In der Studie wurden die Brandenburger Regionen auf ihr Potenzial für Elektromobilität hin untersucht und besonders geeignete Vorreiterregionen für eine Initialphase identifiziert. Im Anschluss wurden anhand von drei Beispielstandorten exemplarische Nutzungskonzepte entwickelt, die sich auf ganz Brandenburg übertragen lassen. Im letzten Schritt wurde eine sinnvolle Verteilung der Ladepunkte berechnet.

Weiterlesen...
 
Gerber: Auch kleine Betriebe müssen sich der Digitalisierung stellen PDF Druckbutton anzeigen?
Freitag, den 21. Juli 2017 um 07:04 Uhr
„Industriekonferenz“ des Wirtschaftsministeriums und der TH Brandenburg

Brandenburg a.d.H. „Für die märkische Industrie bestimmt die Digitalisierung zunehmend die Agenda. Betriebliche Abläufe und Organisationsformen ändern sich. Neue Kundenbeziehungen und Geschäftsmodelle bilden sich heraus. Qualifikationsprofile gilt es an neue Rahmenbedingungen anzupassen, Fragen der Datensicherheit zu klären. Doch wenn Unternehmen im Wettbewerb mithalten wollen, müssen sie sich der digitalen Zukunft stellen – ohne Wenn und Aber.“ Das erklärte Wirtschaftsminister Albrecht Gerber zum Auftakt der „Industriekonferenz 2017“ in Brandenburg a.d.H. Bei der Tagung, zu der das Wirtschafts- und Energieministerium sowie die Technische Hochschule Brandenburg gemeinsam mit kompetenten Partnern eingeladen hatten, informierten sich heute 290 Gäste anhand praktischer Beispiele über Erfolgsmodelle auf dem Weg zur „Wirtschaft 4.0“.

Weiterlesen...
 
« StartZurück123456789WeiterEnde »

Seite 1 von 9