Startseite
19 | 08 | 2019
In der Presse


16.09.2014 Gewichte verschoben PDF Druckbutton anzeigen?
Eberswalde (MOZ) Die Wähler folgten dem Landestrend: Die Linken sehen sie nur noch als drittstärkste Kraft hinter CDU und SPD. Im Wahlkreis 13, zu dem Eberswalde, die Gemeinde Schorfheide sowie das Amt Joachimsthal gehören, haben sich die Gewichte verschoben.
Gerade in Eberswalde haben die Linken ein deutliches Minus zu verbuchen: Circa zehn Prozent mehr als am Sonntag hatte die Partei hier vor fünf Jahren noch eingeholt. Trotz ihrer hohen Stimmverluste steht da Margitta Mächtig noch vergleichsweise gut da. Sie wollten immerhin noch 23,5 Prozent der Wähler in den Landtag schicken, zwei Prozent Stimmen mehr, als die Linken insgesamt im Wahlkreis auf sich vereinen konnte.
Weiterlesen...
 
16.09.2014 Wenn Pro-Forma plötzlich zum Ernstfall wird PDF Druckbutton anzeigen?
Berliner Morgenpost: Potsdam - Nur eine Woche will die SPD in Brandenburg sich Zeit nehmen.
"Wir werden bereits am 23. September entscheiden, ob wir mit den Linken oder mit der CDU Koalitionsverhandlungen führen", sagte Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) am Montagabend nach einer Sitzung des Landesvorstandes.
"Anfang November könnte die neue Regierung dann stehen." An diesem Donnerstag, spätestens am Freitag, soll mit der Sondierung begonnen werden.
Die SPD wie auch die CDU und die Linke haben inzwischen jeweils vier Unterhändler benannt.
Weiterlesen...
 
06.09.2014 SPD sieht Schöpfwerke als freiwillig an PDF Druckbutton anzeigen?
MOZ: Seelow (ulg) Nach der CDU haben nun auch die Landtags-Fraktionen von SPD, FDP und Linken zur Forderung des Deichverbandes (Gedo) Stellung bezogen, dass der Schöpfwerksbetrieb Pflichtaufgabe im Oderbruch werden und das Solidarprinzip erhalten werden müsse.
Die Antwort der SPD-Fraktion ist widersprüchlich. Zum einem erklärt Fraktionschef Klaus Ness, dass der Betrieb von Schöpfwerken dem Schutz der Kulturlandschaft vor Vernässung und nicht nur dem Wohl einzelner Grundstückseigentümer zu dienen habe.
Weiterlesen...
 
08.09.2014 "Extra für Angie" PDF Druckbutton anzeigen?
Eberswalde (MOZ) Die mächtigste Frau der Welt in Eberswalde - knapp 2000 Menschen wollten Angela Merkel am Sonnabend aus der Nähe erleben. Einige nutzten den Wahlkampfauftritt der Kanzlerin für die Brandenburger CDU aber auch, um gegen ihre Politik zu protestieren.
Um 11.10 Uhr wird die Musik noch einmal lauter. Ein Titel wie zum Einheizen am Boxring wummert über den Marktplatz. Die Besucher, die innerhalb der Sicherheitsumzäunung Platz genommen haben, stehen auf. Die meisten klatschen im Takt. Viele halten ihre Handys bereit. Zwei, drei Minuten später ist das kurze Bad der Bundeskanzlerin in der Menge auch schon vorbei.
Weiterlesen...
 
29.08.2014 Ruhe unter Wipfeln PDF Druckbutton anzeigen?
Eberswalde (MOZ) Die aktuellen Bestattungsregeln wurden 1934 eingeführt. In Bremen und Sachsen-Anhalt plant man eine Lockerung des Friedhofzwangs. Während die Zahl der Bestattungen auf den städtischen Friedhöfen gesunken ist, wurden Stellen im Ruheforst stärker nachgefragt.

Mit wenigen Spatenstichen gräbt Frank Kaeding ein Loch in den Waldboden des Eberswalder Ruheforsts. "Das Loch für die Urne muss 80 Zentimeter tief sein", sagt der Förster. Tino Flindt packt noch ein paar Laubäste daneben. Seit 2000 leiten die beiden Förster ihre KomForst GbR, mit der sie den Ruheforst in Eberswalde betreiben.
Weiterlesen...
 
« StartZurück11121314151617181920WeiterEnde »

Seite 18 von 53