Startseite Aktuelles
21 | 10 | 2017
Elektromobilität: Mit gut 400 weiteren Ladepunkten ist die Mark flächendeckend versorgt PDF Druckbutton anzeigen?
Donnerstag, den 27. Juli 2017 um 14:08 Uhr
Reiner Lemoine Institut legt Studie zum Ausbau der öffentlichen Ladeinfrastruktur in Brandenburg vor

27. Juli 2017 | 300 zusätzliche öffentliche Normal- und 132 Schnellladepunkte für Elektrofahrzeuge sind mindestens notwendig, um Brandenburg flächendeckend mit Ladeinfrastruktur zu versorgen. Das ist das Ergebnis der PIOnEER-Studie, die das Reiner Lemoine Institut (RLI) im Auftrag des brandenburgischen Wirtschafts- und Energieministeriums erarbeitet hat. In der Studie wurden die Brandenburger Regionen auf ihr Potenzial für Elektromobilität hin untersucht und besonders geeignete Vorreiterregionen für eine Initialphase identifiziert. Im Anschluss wurden anhand von drei Beispielstandorten exemplarische Nutzungskonzepte entwickelt, die sich auf ganz Brandenburg übertragen lassen. Im letzten Schritt wurde eine sinnvolle Verteilung der Ladepunkte berechnet.

Weiterlesen...
 
Gerber: Auch kleine Betriebe müssen sich der Digitalisierung stellen PDF Druckbutton anzeigen?
Freitag, den 21. Juli 2017 um 07:04 Uhr
„Industriekonferenz“ des Wirtschaftsministeriums und der TH Brandenburg

Brandenburg a.d.H. „Für die märkische Industrie bestimmt die Digitalisierung zunehmend die Agenda. Betriebliche Abläufe und Organisationsformen ändern sich. Neue Kundenbeziehungen und Geschäftsmodelle bilden sich heraus. Qualifikationsprofile gilt es an neue Rahmenbedingungen anzupassen, Fragen der Datensicherheit zu klären. Doch wenn Unternehmen im Wettbewerb mithalten wollen, müssen sie sich der digitalen Zukunft stellen – ohne Wenn und Aber.“ Das erklärte Wirtschaftsminister Albrecht Gerber zum Auftakt der „Industriekonferenz 2017“ in Brandenburg a.d.H. Bei der Tagung, zu der das Wirtschafts- und Energieministerium sowie die Technische Hochschule Brandenburg gemeinsam mit kompetenten Partnern eingeladen hatten, informierten sich heute 290 Gäste anhand praktischer Beispiele über Erfolgsmodelle auf dem Weg zur „Wirtschaft 4.0“.

Weiterlesen...
 
bea-Brandenburg“ unterstützt Betriebe bei der Beschäftigung von Geflüchteten PDF Druckbutton anzeigen?
Freitag, den 21. Juli 2017 um 07:02 Uhr

Neue Internetseite und Filme sollen Angebot noch bekannter machen

Das Modellprojekt „bea-Brandenburg – Betriebliche Begleitagentur“ baut das Informationsangebot für Unternehmen zur Integration von Geflüchteten in Arbeit weiter aus: Heute startet die neue Internetpräsenz www.bea-brandenburg.de, mit der Betriebe noch einfacher wichtige Informationen sowie richtige Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner vor Ort finden können. Neue Kernstücke sind eine interaktive Angebots-Landkarte und sechs kurze Filme über die gelungene Beschäftigung von Geflüchteten. Seit dem Projektstart Anfang 2016 hat bea-Brandenburg bereits rund 300 Unternehmen zur Beschäftigung und Qualifizierung von Geflüchteten informiert. 46 Unternehmen wurden bei der Suche, Einstellung oder Beschäftigung junger Geflüchteter vom bea-Team mit konkreten Angeboten beraten oder begleitet, 17 Geflüchtete konnten erfolgreich in Unternehmen eingegliedert werden.

Weiterlesen...
 
Landesweite Koordinierungsstelle: Besserer Gewaltschutz für geflüchtete Frauen PDF Druckbutton anzeigen?
Mittwoch, den 05. Juli 2017 um 15:23 Uhr
Damit geflüchtete Frauen und ihre Kinder in Flüchtlingsunterkünften vor Gewalt besser geschützt werden können, hat die Landesregierung Mitte 2016 die landesweite Koordinierungsstelle „Gewaltschutz für geflüchtete Frauen in Brandenburg“ initiiert. Das Projekt befindet sich seit dem 1. März 2017 in Trägerschaft des Diakonischen Werkes Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz. Am heutigen Mittwoch (5. Juli) besuchten Sozialstaatssekretärin Almuth Hartwig-Tiedt und die Landesgleichstellungsbeauftragten Monika
Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 05. Juli 2017 um 15:24 Uhr
Weiterlesen...
 
Finanzminister Görke übergibt Groß Glienicker See an Landeshauptstadt Potsdam PDF Druckbutton anzeigen?
Mittwoch, den 05. Juli 2017 um 15:11 Uhr
Damit sind schon 116 der 186 vor Privatisierung bewahrten Seen im Land an Kommunen übergegangen

Potsdam – Nach jahrelangen Diskussionen und Protesten gegen eine mögliche Privatisierung von Gewässern im Land Brandenburg hat heute Finanzminister Christian Görke einen weiteren vom Bund übernommenen See an die Kommune vor Ort übertragen: Der Minister übergab symbolisch den westlichen, im Land Brandenburg gelegenen Teil des Groß Glienicker Sees an die Landeshauptstadt

Weiterlesen...
 
Bürgernähe ist gewollt und machbar Rollende Büros in mehr Kommunen möglich PDF Druckbutton anzeigen?
Montag, den 03. Juli 2017 um 13:33 Uhr
Geld für weitere mobile Bürgerdienste in den Kommunen angeboten
Potsdam - Die Landesregierung unterstützt die Kommunen mit weiteren Mitteln, um noch mehr „rollende Büros“ anbieten zu können. Ziel ist es, auch in der Fläche ein gutes Angebot an Behördendienstleistungen zu sichern.

Innenstaatssekretärin Katrin Lange: "Das Amt kommt zu den Menschen und nicht umgekehrt. Das ist die Idee des

Weiterlesen...
 
« StartZurück12345678910WeiterEnde »

Seite 8 von 21